Nahrungsmittelunverträglichkeit – Was kann ich tun?

Vortrag: Nahrungsmittelunverträglichkeit - Was kann ich tun? Referentinnen Kerstin Lerchl und Claudia Prem

Unter Nahrungsmittelunverträglichkeit und Allergien leiden immer mehr Menschen. Oftmals fühlt man sich mit diesem Problem alleine gelassen. Erfahren Sie bei unserem Vortrag, inwiefern diese Erkrankungen mit der Darmflora zusammenhängen und wie man sie mit alternativen Heilmethoden und richtiger Ernährung positiv beeinflussen kann.
Termin: 18. Oktober 2017.
Weiterlesen

Vortrag: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

chronisch entzündliche darmerkrankungen

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind chronisch entzündliche Darmerkrankungen, die leider auf dem Vormarsch sind. Erfahren Sie bei unserem Vortrag, inwiefern diese Erkrankungen mit der Darmflora zusammenhängen und wie man sie mit alternativen Heilmethoden und der Ernährung positiv beeinflussen kann. Die Referenten sind Kerstin Lerchl (Heilpraktikerin und ärztlich geprüfte Ernährungsberaterin, https://www.praxis-lerchl.de) und unsere Chefin, Apothekerin Claudia Prem.
Weiterlesen

Vortrag „Reizdarm und Darmflora“

Jeden Tag Bauchschmerzen, drangartiger Durchfall, Völlegefühl, Blähungen und wechselnder Stuhlgang sind typische Symptome eines Reizdarms. Ständige Schmerzen beeinträchtigen die Lebensqualität und schließlich auch die Psyche. Im Vortrag „Reizdarm“ und „Darmflora“ erklärt Apothekerin Claudia Prem erklärt die Ursachen eines Reizdarmsyndroms. Sie informiert über alternative – auch pflanzliche – Behandlungsmöglichkeiten und den entscheidenden Einfluss einer gesunden Darmflora.
Weiterlesen

Was tun bei Durchfall und Erbrechen bei Kindern

Bei Durchfall und Erbrechen:Tee und Zwieback

Neben der Erkältung gehört der Magen-Darm-Infekt zu den häufigsten Erkrankungen bei Kindern. Meist werden Durchfall und Erbrechen durch Viren ausgelöst, besonders Noro- oder Rotaviren. Ein paar Tage Geduld, viel Zuwendung und eine spezielle Diät reichen jedoch oft schon, um sich schnell davon zu erholen. Mit folgendem Diätplan für Kinder ab 1 Jahr geht’s Ihrem Kind schon bald besser. Weiterlesen

Harnwegsinfekte: Raus aus dem Teufelskreis

Urintest Harnwegsinfekte

Häufiger Harndrang, Schmerzen beim Wasserlassen, kleine Mengen Urin sowie Geruch, Trübung oder blutiger Urin können Symptome für einen Harnwegsinfekt sein. Häufig verschreiben Ärzte dann Antibiotika. Diese zerstören nicht nur die kranken Erreger, sondern auch die guten Darmbakterien. Sie schwächen dadurch das Immunsystem, der Körper wird anfälliger für den nächsten Harnwegsinfekt. Es folgen wieder Antibiotika, der nächste Infekt, Antibiotika und so weiter. Ein Teufelskreis. Wie man diesem entkommen kann, war kürzlich  Thema unseres Vortrags „Wiederkehrende Harnwegsinfekte“. Das Interesse der betroffenen Frauen war groß, deshalb fasssen wir im Apothekenblog noch einmal die wichtigsten Punkte zusammen.
Weiterlesen

Vortrag: „Wiederkehrende Harnwegsinfekte“

Viele Frauen leiden unter immer wiederkehrenden Blasenentzündungen, die häufig mit wiederholten Antibiotikagaben therapiert werden. Dadurch kann ein tückischer Teufelskreis entstehen: Die Antibiotika greifen die Darmflora an, wodurch der Körper anfälliger für einen erneuten Harnwegsinfekt wird. Ein Infekt folgt dem nächsten und die Abstände werden immer kürzer. Unsere Apothekerin Claudia Prem zeigt Ihnen im Vortrag „Wiederkehrende Harnwegsinfekte“ Möglichkeiten auf, diesem Teufelskreis zu entkommen.
Weiterlesen

Nicht vergessen: Vortragsabend zur gesunden Darmflora

Heute findet unser Vortragsabend mit Dr. med. Hellmut Münch vom Arbeitskreis für Mikrobiologische Therapie e.V. zu „Gesunder Darm – gesunde Immunsystem statt.

Weitere Informationen:
http://apothekenblog.com/vortrag-gesunder-darm-gesundes-immunsystem/

Termin: Dienstag, 14. Oktober 2014, 19 Uhr
Ort: Kirche St. Lorenz, Pfarrheim, Muspillistr. 31, Großer Pfarrsaal
Kosten: Der Eintritt ist frei.

Anmeldung bitte persönlich in der Pharao Apotheke, per E-Mail unter kontakt@pharaoapotheke.de oder Telefon unter 089 955107.

Neurodermitis: Gesunde Darmflora lindert

NeurodermitisRund vier Millionen Menschen in Deutschland (Bundesverband Neurodermitis e.V.) leiden an Neurodermitis. Die Haut ist entzündet, trocken, schuppt und juckt. Doch das sind nur die Symptome. Die Ursachen des endogenen – im Inneren entstehenden – Ekzems liegen woanders: die Körperabwehr und die Funktionen der Schleimhaut sind gestört. Das Abwehrsystem im Darm und in den Atemwegen kann mit Probiotika wieder aufgebaut werden. Mit  einer gesunden Darmflora kann sich der Körper selbst gegen allergieauslösende Stoffe in Nahrung und Atemluft wehren.
Weiterlesen